PARADIESCHEN-TOUR



Weniger Kilometer aber mehr Beteiligung


Das war das knappe Fazit des vorgezogenen  Osterspazierganges der fit´en Wanderer:  18 Personen (6 Frauen, 12 Männer) beteiligten sich an dem Ausflug ins „Paradieschen“, wie Benno das Naherholungsgebiet nahe Hanau getauft hatte.  Anfahrt mit PKW, Parkplatz an der Gaststätte „ZUM GRÜNEN SEE ECK“ und ein Rundweg von ca. 6 kmLänge – das war, kurz umschrieben, das Tagesvorhaben.  Unterdessen waren zwei fit´e jungs mit dem Fahrrad bzw. einem eBike in Johannesberg gestartet. Durch die Rückersbacher Schlucht bergab geradelt,  am linken Mainufer entlang bis Hanau Steinheim, dann ins Naherholungsgebiet in den Steinbrüchen – das war sportliche Herausforderung genug  für diesen Tag. So warteten die Radler bei einem frisch gezapften Pils auf ihre Freunde, das wandersame Fußvolk.  Das auch schon bald eintraf,  um dann das vorzügliche Mittagessen bei dem indischen Wirt gemeinsam zu genießen. 

Den Heimweg trat man an mit dem Beschluss, noch einmal kurz in Hainburg anzuhalten –  zu einem Eiscreme-Dessert bei Firma Köhler, wo es auch die süßen Köhler-Küsse, ganz frisch im Fabrikverkauf zu erwerben gab. 

Das war ein besonders erlebnisreicher Wandertag, für dessen Planung und Durchführung  den Organisatoren Klaus und Benno ein herzlicher Dank gebührt.  Für euch gibt´s demnächst einen extra fit´e jungs Tusch. (NA/230414/Fotos KP/HS)