Jahresabschluss im Gasthaus "Zum Grünen Wald"

Ein letztes Mal feierten am 15. Dezember die fit´en ihren Jahresabschluss im traditionsreichen Johannesberger Gasthof „Zum grünen Wald.“ Denn der „Tobis" oder „Rudi“ schließt am  10. März 2019 für immer seine Pforten.

 

Die Gastwirtschaft der Familie Geis ist für Generationen von Johannesbergern, aber  auch für Auswärtige immer ein lohnendes Ziel gewesen. Gutes Essen, Freundlichkeit  und „Hausgemachtes“ waren die Markenzeichen. So manches Stammtischgespräch wurde hier ausgetragen und wohl Tausende Gäste gingen  in den  Jahrzehnten seit Bestehen des Hauses fröhlicher hinaus als sie Stunden zuvor hereingekommen waren.  Für manchen Verein ersetzte das Gasthaus ein eigenes Vereinsheim, und auch Fußballfreunde kamen beim „Public Viewing“ auf ihre Kosten.  

 

Wie in jedem Jahr  gab der Coach den Teilnehmern mit seinem Bericht über die Aktivitäten im vergangenen Jahr eine Rückschau, danach illustrierte eine Diashow diese Ausführungen  mit Fotos von den Aktivitäten.  

 

Über eine verbesserte Trainingsteilnahme freute sich der Caoch. Manfred und Josef zeigten sich wieder einmal als die Trainingsfleißigsten mit 36 Teilnahmen. Manfred wurde zugleich geehrt für insgesamt 897 Teilnahmen seit  Bestehen           der fit´en.  Der zweite Platz ging an Willi und den dritten belegte Roland.  

 

Bemerkenswert war auch, dass in der Trainingspause im Sommer jeden Mittwoch Boule gespielt wurde, die Teilnahme am Bouleturnier des SV Steinbach war allerdings nicht  so erfolgreich wie gewünscht. Man musste sich mit einem der letzten Plätze zufrieden geben. „Dabei sein ist alles“  war also wieder einmal das unfreiwillige Motto.

 

OK, das war also der Abschied, einmal vom fit´en Jahr 2018 und zum Anderen von „Rudi“.  

Danke, Rudi, wir werden dich vermissen.

(1701019/NA)